Richard Schirrmann - das Denkmal

Dieses Denkmal war schon lange überfällig. Es ist Richard Schirrmann gewidmet, dem Begründer der ersten Jugendherberge der Welt. Diese „Weltjugendherberge“ befand und befindet sich noch heute auf der Burg Altena. Bereits 1912 hatte Richard Schirrmann, der übrigens Lehrer in Altena war und nach dem auch „seine“ Schule in der Nette benannt wurde, die bahnbrechende Idee, Wanderern eine Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Gemeinsam mit dem damaligen Landrat Dr. Fritz Thomée richtete er auf der Burg Altena eine Herberge ein. Schon wenige Tage später waren die Räumlichkeiten komplett belegt. Die Idee Schirrmann´s ging um die Welt. Heutzutage gibt es überall Jugendherbergen. Aber es gibt nur eine „Weltjugendherberge“ und die befindet sich auf der Burg Altena. Richard Schirrmann verstarb 1961. Wir von „Altena aktiv“ haben dafür gesorgt, daß sein Lebenswerk angemessen gewürdigt wurde. Im Jahr 2003 konnte endlich das „Schirrmann-Denkmal“ enthüllt werden. Es wurde von „Altena aktiv“ und vielen weiteren Sponsoren gestiftet. Es steht heute vor dem Haupteingang des Warenhauses „Globus“ in der Kirchstrasse. Es zeigt den etwa 50-jährigen Schirrmann mit Hut auf dem Kopf und Rucksack auf dem Rücken, den Zeigefinger in Richtung Burg Altena weisend, der Wiege des Jugendherbergswesens, seiner ehemaligen Wirkungsstätte.